Chrissie

Members
  • Content Count

    185
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

22 Neutral

Profile Information

  • Gender:
    Female
  • Location:
    München

Recent Profile Visitors

598 profile views
  1. Chrissie

    Within Temptation

    Ok, danke für die Infos. Raise habe ich mittlerweile gehört, gefällt mir ganz gut. Bin auf den Rest gespannt... 👍🏼
  2. Chrissie

    Within Temptation

    Touren sie denn ohne neues Album oder hab ich was verpasst? *grübel* Muss gestehen, dass ich WT in letzter Zeit nicht mehr so im Fokus hatte, aber mir war so, als hätten sie letztes Jahr für 2018 eine neue Tour + Album angekündigt. Vom Album hört man - abgesehen von Sharons Soloprojekt - so rein gar nichts mehr, oder?
  3. Chrissie

    Northward

    Yep, die Ähnlichkeit ist unverkennbar. Stört mich allerdings persönlich nicht sooo doll, mal angenehm, den Stil mit weiblichem Gesang zu hören...
  4. Chrissie

    Northward

    So, Single und Video von „While Love Died“ sind draußen. Floor hat wieder die Rockröhre ausgepackt. Klingt gar nicht mal so schlecht: https://youtu.be/bAiPeSsqD-4
  5. Chrissie

    Northward

    Floor Jansen und Jorn Viggo Lofstad (Pagan's Mind) haben zusammen ein neues Projekt namens Northward auf die Beine gestellt und veröffentlich im Laufe der nächsten Wochen ihr erstes Album. Es wurde explizit darauf hingewiesen, dass es sich um kein Metal- sondern um ein reines Rockalbum handeln soll. Die erste Single-Veröffentlichung samt Video erfolgt bereits am kommenden Freitag, 24.08.18. Quelle:
  6. Chrissie

    Decades World Tour 2018

    Nach dem Start der Decades-Tour in den USA hat sich gezeigt, dass Nightwish ganz tief in die Mottenkiste gegriffen und einige Perlen aus früheren Zeiten herausgekramt haben. Die Setlist lässt das Herz eines Nightwish-Fans der (fast) ersten Stunde schon ein bisschen höher schlagen: „Gethsemane“ (toll!!!!), „Elvenpath“, „The Devil & the Deep Dark Ocean“, „Sacrament of Wilderness“, „End of All Hope“, „Dead Boy‘s Poem“, „Come cover me“, „Slaying the Dreamer“ - und „THE CARPENTER“, oh Gott, wer hätte das jemals für möglich gehalten! Ich hoffe sehr, dass diese Setlist bis zur Europatour Bestand hat... Im englischen Forum wurden bereits etliche Videos hochgeladen.
  7. Die immer wiederkehrenden Diskussionen über Best-of-Alben bei Fans und Medien sind schon witzig; sie tauchen mit jedem Release immer wieder auf ohne neue Erkenntnisse zu bringen. Ich finde, die Alben tun weder weh, noch wird man verpflichtet, sie zu erwerben. Sammler und Neueinsteiger freuen sich darüber und die Besitzer der Originalalben erfreuen sich weiterhin an selbigen und ignorieren die Best-of-Compilations. Ist doch alles wunderbar.
  8. Dieses „Best of“- Album war zwar angesichts der anstehenden Decades-Tour zu erwarten, allerdings hätte ich eher mit einem Live-Album nach der Tour gerechnet (kommt ja vielleicht noch...). Für neue(re) Fans durchaus eine gute Anschaffung quer durch die drei Ären, aber ich werde das Album allenfalls bei den Streaming-Diensten anhören.
  9. Chrissie

    Der musikalische Jahresrückblick 2017

    Das Jahr 2017 war zwar ein tolles und extrem ereignisreiches Jahr für mich, allerdings nicht unbedingt aus musikalischer Sicht. Dennoch gab es das eine oder andere Highlight: Neue (gute) Alben: Kaleo: A/B Imagine Dragons: Evolve (ich liebe die Band seit Night Visions) Amy Macdonald: Under Stars The Dark Element: Gleichnamiges Album Cellar Darling: This is the Sound Foo Fighters: Concrete and Gold Eisbrecher: Sturmfahrt Songs: Cellar Darling: Rebels The Dark Element: Dead to me Kaleo: Way down we go Welshley Arms: Legendary Imagine Dragons: Believer Foo Fighters: Run Konzerte (außer diverse Klassik-Konzerte) und Festivals waren heuer keine dabei. Aussichten 2018: Ich freue mich insbesondere auf die neuen Alben von Awolnation und Within Temptation. Konzert-Highlight ist natürlich die Nightwish-Decades-Tour, aber auch die Imagine Dragons in München.
  10. Chrissie

    Anette Olzon

    An das Intro von "The Dark Element" musste ich mich erst gewöhnen, da mich diese Synthesizer-Klänge schon sehr an den 80er-Modern Talking-Sound erinnern, doch insgesamt finde ich den Song gar nicht mal so schlecht. Auch "My Sweet Mysery" passt alles in allem trotz (oder wegen?) der "Storytime"-Assoziation. Allerdings muss ich Martin hinsichtlich des Songwritings recht geben, mir fehlt es auch ein bisschen an Komplexität und Tiefe... Nichtdestotrotz bin ich sehr auf den Rest gespannt und erwarte ein flottes und spritziges "Easy-listening"-Album. Ich werde es mir im November definitiv holen.
  11. Chrissie

    Anette Olzon

    Was haltet ihr denn von der Kollaboration zwischen Anette Olzon und Jani Liimatainen, deren neues Album "The Dark Element" im November erscheinen soll? Quelle: https://www.facebook.com/TheDarkElement/ Zwei Songs kann man bereits streamen bzw. auf YouTube hören/sehen, nämlich den Titelsong "The Dark Element" sowie "My Sweet Mistery".
  12. Chrissie

    Was hört ihr gerade?

    Cellar Darling - Rebels Ein erneutes Dankeschön an Martin für diese Bandempfehlung im englischen Forum; das Album "This is the Sound" ist gut gelungen - die Songs "Avalanche" und "Rebels" sind richtige Ohrwürmer geworden.
  13. Chrissie

    Xandria

    Ja, schade für Dianne und schade um und für die Band, wem auch immer der Split geschuldet ist. Es wird - wie immer in solchen Fällen - keine absolute Wahrheit geben. Jeder hat seine eigene subjektive Wahrnehmung und Sichtweise, seine eigenen Ziele und Prioritäten und wenn das alles nicht mehr zusammen passt, muss man halt leider Konsequenzen ziehen und getrennte Wege gehen. Es ist halt wie auch im privaten Leben, Freunde gehen auseinander, Ehepaare trennen sich - und als Außenstehender sollte man sich niemals anmaßen, Urteile zu fällen, weil man nicht drin steckt. Ich verstehe Diannes Sichtweise, frage mich aber gleichzeitig, was tatsächlich vorgefallen sein muss um aus Sicht der Band einen so drastischen Schnitt zu rechtfertigen mit dem großen Risiko, alles zu verlieren, was man um sich rum aufgebaut hat. Da muss sich mit Sicherheit schon vieles angestaut haben. Ich werde die jeweiligen Statements nicht werten, hoffe und wünsche mir aber, dass beide Parteien weiterhin erfolgreich Musik machen werden. Aeva kenne ich nicht wirklich gut, da mich die Musik von Aeverium nicht unbedingt anspricht, aber ich erwarte mit Spannung ihren Einstand bei Xandria.
  14. Chrissie

    Endless Forms Most Beautiful (2015)

    Die tatsächlichen Verkaufszahlen werden meines Wissens nicht veröffentlicht. Was den relativ späten Zeitpunkt anbelangt denke ich, dass es für Musiker in Zeiten des digitalen Streamings zunehmend schwerer wird, Platten zu verkaufen. Bei den Singles werden die Streaming-Clicks mittlerweile auch in die Verkaufszahlen mit einbezogen, (noch) nicht hingegen bei den Alben.
  15. Chrissie

    Floor Jansen

    Erfreuliche Nachrichten aus dem Hause Jansen/van Dahl! Ich finde den Namen Freja auch total schön. Ich glaube, dass die zunehmende Inaktivität im deutschen Forum den sozialen Netzwerken (Facebook, Instagram, Twitter) geschuldet ist; da man dort schon die wichtigsten Nachrichten/Infos zeitnah mitbekommt, besteht oft keine Notwendigkeit mehr, einen Blick ins Forum zu werfen und hier alles nochmals durchzukauen und breit zu treten... Schade eigentlich 🤔